Mittwoch, 2. November 2011

No Kruzifix - Das Kreuz mit dem Kreuz


Von Österreich bin ich es ja gewöhnt, dass jeder Gipfel von einm kapitalen Kreuz markiert wird. Beim Fotografieren ist es mitunter im Weg, manchmal steht es recht dekorativ herum. Auf dem Gipfel des Augstmatthorns in der Schweiz, der nicht sehr geräumig ist, steht seit Jahrzehnten der für das Berner Oberland typische gelbe Wanderwegweiser. Nun wird dieser Gipfel (auf den der vermutlich schönste Grat der Welt führt) auch noch von gleich zwei Kreuzen verunziert. Nicht nur, dass da oben nun ein zirka zwei Meter großes, schlichtes Holzkreuz montiert wurde, nein: Die christlichen Gutmenschen mussten auch noch ein ca. 20 cm großes Kreuz an den Pfosten des Wanderschildes knoten. Na gut, daran kann man wenigstens seine Wanderstöcke oder Jacken aufhängen. Siehe Foto. Wenn jeder auf jedem Berggipfel seine Weltsicht demonstrieren täte, hingen da auch noch endlose Gebetsfahnen, stünden Buddhafiguren, klebten dort Anti-AKW-Aufkleber oder flatterten Wimpel der Stuttgart-21-Gegner.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen