Freitag, 24. August 2012

Satire darf alles

Ein hessisches Mountain-Biker-Forum hat mein Blog entdeckt. Die Mitglieder echauffieren sich und wollen sich "Die Wanderbibel" mal genauer ansehen. Wir könnten ja zu strafbaren Handlungen aufgefordert haben. Nun, ich halte es immer noch mit Kurt Tucholsky:
"Die Satire muss übertreiben und ist ihrem tiefsten Wesen nach ungerecht. Sie bläst die Wahrheit auf, damit sie deutlicher wird, und sie kann gar nicht anders arbeiten als nach dem Bibelwort: Es leiden die Gerechten mit den Ungerechten. […] Was darf die Satire? Alles." - Kurt Tucholsky, "Was darf die Satire?", Berliner Tageblatt, Nr. 36, 27. Januar 1919
Auch aufschlussreich im gleichen Beitrag: "Vor allem macht der Deutsche einen Fehler: er verwechselt das Dargestellte mit dem Darstellenden."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen