Samstag, 6. Oktober 2012

Der Poppenhausener Liebesweg

Die BILD-Zeitung meldete es am 10. September: Der Poppenhausener Liebesweg wurde eröffnet. 800 Wanderinnen und Wanderer zog es gleich am ersten Wochenende zum 2,5-Kilometer-Marsch in die Gemeinde Poppenhausen, "dort wo die Rhön am schönsten ist". Liebe und Sex haben bekanntermaßen oder angeblich nichts miteinander zu tun und der Name Poppenhausen kommt gar nicht von "poppen" bzw. "pimpern", "Sex machen". Die wandernden Liebespaare finden dann auch keine lauschigen Ecken mit Kondomautomaten, sondern vielmehr Info-Tafeln mit deren Hilfe sie etwa den Satz "Ich liebe Dich" in 100 Sprachen lernen können. Auch dass man nach neun Ehejahren die "Bier-Hochzeit" feiert verkündet eine Tafel dem Wanderer mit oder ohne Bierbauch. Die Website der Gemeinde Poppenhausen lädt ein, am Ende eine Ruhebank zu besuchen: "'Die "Herzbank' lädt die Besucher ein, den herrlichen Panoramablick zu genießen und dabei das bisher Erlebte Revue passieren zu lassen. Eine weitere Attraktion sei das "Glückskleeblatt": "Die einzelnen Blätter des Kleeblatts haben die Form des Herzens. Da vierblättrige Kleeblätter für das Glück stehen, kann das 'Glückkleeblatt' für ein perfektes Erinnerungsfoto mit dem Hintergrund der Ortslage Poppenhausen und  der Wasserkuppe genutzt werden."
Die "Süddeutsche Zeitung" informiert gar mittels eines Videos:
Zum Video hier klicken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen