Dienstag, 30. Juli 2013

Der Schuhraum im Taschachhaus

Taschachhaus (c) Matthias Kehle
Ich muss die Erkenntnisse unserer "Wanderbibel" korrigieren. Nicht der Gestank im Schuhraum der Martin-Busch-Hütte ist der Schlimmste der Welt und nur mit Stinktiergestank vergleichbar. Dank moderner Technik läuft ihr das Taschachhaus den Rang ab: Es müssen nämlich die Fenster und die Tür des Schuhraums geschlossen bleiben, weil ein Luftentfeuchter aktiv ist und weil eine Fußbodenheizung nicht nur für Sauna-Temperaturen, sondern auch für ein Entweichen sämtlicher Schuh-Duftnoten sorgt. Ehrlich: Ich musste beinahe rausgehen, weil mir derart schlecht ware, denn hier standen sehr, sehr viele Schuhe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen