Freitag, 6. September 2013

Bild des Tages - Hohe Wasserfalle und Hochreichkopf

(c) Matthias Kehle
Nächste Woche soll die Schneefallgrenze bis auf 1700 Meter sinken. Eine grauslige Vorstellung, denn ich habe immer noch nicht genug von den Bergen. Das Bild zeigt zwei kleine Dreitausender, den Hochreichkopf (3010 m, rechts), einer der einfachsten Dreitausender überhaupt. Schwieriger ist schon die Hohe Wasserfalle (3003 m, Bildmitte). Man muss ein gewaltiges Blockfeld bewältigen und durch eine steile, steinschlaggefährdete Rinne steigen. Dieter Seibert schlägt in seinem Band "Leichte Dreitausender mit Weg" vor, beide Gipfel zu kombinieren. Ein Fall für konditionsstarke Wanderer. Die müssen aber schon extrem konditionsstark sein, denn mir war das zu viel. Ich empfehle, nur einen Gipfel. Wer nach der Hohen Wasserfalle noch Kondition hat, dem sei der Peistakogel zu empfehlen (siehe Alpenvereinskarte Sellrain).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen