Dienstag, 1. September 2015

Tourentipp - Wildstrubel (3244 m)

Es ist ein sanfter Riese, denn er ist einfach zu besteigen. Und vor allem: Ohne einen Gletscher zu betreten. Doch mit einer reinen Gehzeit von mindestens 10,5 Stunden ist der Wildstrubel ganz klar einer der Berner Riesen, auch wenn es hier Berge gibt, die nochmal bis zu tausend Meter Höher sind. Wir sind in diesem heißen August 2015 nach Lenk gereist, haben unser Auto beim Hotel Simmenfälle abgestellt und sind 2,5 Stunden zur unbewirtschafteten Fluhseehütte aufgestiegen.
Fluhseehütte

Gleich zu Beginn der Wanderung finden sich die "gefährlichsten" Stellen: Ein paar feuchte, also rutschige Felspassagen mit Drahtseilsicherung. Die Fluhseehütte (2045 m)  hat Platz für 12 Personen. Auch wenn ganz Europa die teurer Schweiz meidet und sich in übervollen Österreichischen Hütten durch die Nächte quält: Man sollte seine Schlafplätze beim Fluhseeverein reservieren. So verbrachten wir einen schönen Nachmittag, teils allein, teils mit netten Schweizern, die dann noch reichlich Spaghetti kochten und eine ruhige Nacht, bevor wir die verbleibenden 1200 Meter auf den Wildstrubel stiegen. Ohne jede Schwierigkeit geht es durch mal groben, mal feinen Schutt bis zum Gipfel, der Weg ist nicht zu übersehen. Immer in Sichtweite die oberen Simmenfälle, die am Nachmittag natürlich eindrücklicher waren als am frühen Morgen.
Blick von der Fluhseehütte kurz nach Sonnenuntergang

Nach einer Stunde etwa taucht der immer noch sehr eindrückliche Plaine-Morte-Gletscher auf, der komplett unterhalb der 2800-Meter-Grenze liegt, anschließend ein Walliser Viertausender nach dem anderen nebst Montblanc. Auf dem Gipfel weitet sich der Blick zu den beiden anderen Gipfeln des riesigen Wildstrubel-Massivs und den Berner Alpen sowie zu den Berner Voralpen. Es ist ein Ausblick, der in den Alpen seinesgleichen sucht. Am gleichen Tag noch stiegen wir zum Hotel Simmenfälle ab, wo wir nächtigten - insgesamt 3300 Höhenmeter.
Immer mehr Walliser Viertausender tauchen auf.
Am Gipfel: Der Blick schweift über den Wildstrubelgletscher
zum Mittelgipfel und Großstrubel

Infos:
Wikipedia über den Wildstrubel

Infos und Anmeldung Fluhseehütte

Hotel Simmenfälle

Die Übernachtung in der Fluhseehütte kostet 20 sFr. pro Person, ein DZ im Hotel Simmenfälle 120 sF.

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Bericht. Die Tour kommt auf meine Liste.

    Schöne Grüße

    von http://bergfuchs.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir, sowohl die Bilder als auch der Text.

    AntwortenLöschen
  3. Die Tour hört sich sehr interessant an. Da wir hier im Süden von Baden-Württemberg leben, haben wir eine Anfahrt, die ca. 2-3 Stunden dauert. Wäre dann eine Tour für das nächste Jahr.

    AntwortenLöschen