Sonntag, 11. Juni 2017

16 Summits

Ich bin lahmgelegt für längere Zeit. Die Alterszipperlein schlagen pünktlich mit 50 zu. Fuffzich, und ausgerechnet die Lendenmuskeln streiken, genauer gesagt die Sehnenansätze. Mit den Aussichten auf eine lange Pause verfiel ich erst einmal in tiefe Depression. Bis meine Frau sagte, sie wollte eigentlich schon immer ein kleines Wohnmobil mieten und durch die Republik tuckern. Und ich eine Route für uns überlegen musste. Mir fiel schnell ein, dass ich irgendwann irgendwo im Netz von den "16 Summits" Deutschlands gelesen habe, von den 16 Höhepunkten aller Bundesländer. In Baden-Württemberg ist das der Feldberg, ganz klar und in Bayern die Zugspitze. Aber wie schaut es in Bremen oder Hamburg? Wikipedia klärt auf:
Liste der höchsten Berge der deutschen Bundesländer
Diese Liste also wollen wir abarbeiten mit einer Variante: Die Arkenberge in Berlin sind Müll- bzw Schuttberge, wir wollen jedoch nur die natürlichen Gipfel besteigen bzw. befahren, in Berlin soll es auf den Großen Müggelberg (115 m) gehen. Eine bis zwei Stunden immerhin kann ich zu Fuß gehen, allerdings nicht steigen.
Ein Blick auf die Karte und eine Website mit näheren Infos ((hier klicken!) offenbarte, dass man diese Reise von jedem beliebigen Ort in Deutschland aus starten kann. Wir wollen in Karlsruhe beginnen. Die Routenführung ist eine elegante Rundreise durch fast alle Naturschönheiten Deutschlands, inclusive Abstecher an die Ostsee. Dabei werden die großen Ballungsgebiete Frankfurt und Ruhrpott umfahren. Der Alpinist in mir ist damit noch nicht ganz zufrieden. Drei weitere Ziele sollten dabei sein. Der höchste Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien (der Rotenfels in der Nähe von Koblenz), der nördlichste Mittelgebirgsberg Deutschlands (Stemweder Berg) und die Externsteine im Teutoburger Wald, als eine der eigenwilligsten Felsformationen der Republik.
Für mich, der ich am Liebsten von Berghütte zu Berghütte marschiere, ist das eine ganz andere Form von Urlaub. Ich wage es auch nur deshalb, dies in meinem Wanderblog zu dokumentieren, weil die höchsten Punkte schließlich und endlich doch nur zu Fuß zu erreichen sind. Demnächst mehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen